Reisetagebuch Teil 2: Meditation und Yoga zum Sonnenaufgang. Gin Tonic zum Sonnenuntergang. Das ist Goa/Indien

Heute ist Samstag. Es könnte aber auch Mittwoch, Donnerstag oder irgendein anderer Wochentag sein. Zeit spielt in Goa keine Rolle mehr. Auch der Rückflug ist noch weit weg, so dass ich keinen Gedanken daran verschwenden muss.

In diesem kleinen Goa-Reise-Tagebucheintrag möchte ich Dir paar Yoga-Impressionen geben und Dir den Natur-Markt in Mapsa vorstellen.

Meditation am Strand und entspanntes Yoga in Goa

In Goa geht die Sonne ca. 7:30 Uhr auf. Das ist die perfekte Zeit, um mit einer Meditation inkl. viel Klarheit und Wachheit in den Tag zu starten. Tatsächlich sind die meisten Reiseyogis zu dieser Zeit bereits hellwach und der Gin-Tonic vom Vorabend (trinken wir natürlich nur, um dem Magen was Gutes zu tun!) ist bereits verstoffwechselt.

Wir treffen uns in Stille am Strand und jeder sucht sich sein Plätzchen. Die Frage ist nur, drehen wir zum Meer oder zu den Bergen, wo die Sonne aufgeht… Im Grund ist es egal, wir ja eh die Augen geschlossen haben. Ich bin Reiseleiter, Yogalehrer und Goa-Liebhaber zugleich und sehe das vollkommen entspannt. Die meisten der Gruppe entscheiden sich, zum Meer zu blicken und die wohltuende Wärme der Sonne im Rücken zu spüren. Wer sich im Anusara Yoga auskennt, weiß wie wichtig die Rückseite ist. Unser Haushund Sandy begleitet an den Strand und meditiert mit uns.

Einen schönen Start in den Tag kann es nicht geben. Die Meditations-Zeit verfliegt. 25 Minuten im Sand sitzen, fällt uns allen leicht.

Ablauf Strand-Meditation in Goa:

  • Ankommen, bequemen aufrechten Sitz finden
  • 2 sanfte Runden Kapalabhati
  • direkt in die Ruhe eintauchen und auf des jeweilige Meditationsobjekt sich konzentrieren

Nach der Meditation geht es zurück in die Villa, die sich direkt hinter den Dünen befindet. Wie praktisch, eine Yoga-Villa am Meer. Es ist der schönste Platz für unsere Yogareise und dann kommt natürlich gleich unser Kloster in der Toskana.

Nun aber zurück nach Goa. Wir leben ja schließlich im perfekten Moment.

Sanftes Anusara Yoga ist angesagt.

Dieses Jahr habe ich Mandy aus Hamburg (www.facebook.com/MANDYKLEES/) als zweite Yogalehrerin dabei. Natürlich sind wir gleichberechtigt und jeder ist die Nummer 1. Sie macht einen tollen „Job“ und genießt es auch, Yoga in Goa/Indien mit so einer wunderbaren Reisegruppe zu unterrichten. Dazu in den nächsten Tagen mehr.

Ich habe mich über folgendes Lob zu meiner Yogastunde total gefreut:

„Danke für die sanfte Yogastunde. Es war eine Offenbarung für mich und ich bin unendlich dankbar hier zu sein“.

Wow!! Wie großartig. Früher bekam ich oft als Feedback, dass meine Yoga-Stunden hart und super anstrengend sind. Die Stunden sind immer noch sehr anspruchsvoll, aber es gelingt mir immer besser, die „weiche Seite“ im Yoga spürbar zu machen. Auf Yogastunden wo man sich nur noch auspowert und sich auf allen Vieren zum Frühstück schleppen muss, hab ich keinen Bock mehr. Das ist gerade nicht mein Weg. Und ich freue mich sehr, diesen sanften Weg mit meinen Reiseyogis zu teilen.

YOGABASICS Ebook KOSTENLOS für dich!

Die 20 besten Yoga-Übungen

Wir schicken dir unser 70-seitiges Ebook im Tausch für deine E-Mailadresse zu. Falls Du dies nicht möchtest, kannst du alternativ das Ebook auch hier erwerben.

 Jetzt eintragen:
Wir geben Deine Daten niemals an Dritte weiter. Du kannst Deine E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lese vor Deiner Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz sowie sowie die Informationen was nach der Eintragung deiner Daten passiert.

Wie auf allen unseren Yogareisen ist es splitten wir die Kurse in BASIC und „all level“. Deshalb sind wir auch zwei Yogalehrer. Schließlich haben wir den Anspruch, die Teilnehmer individuell zu betreuen oder jeder soll mit möglichst vielen „Aha-Erlebnissen“ nach Hause reisen.

Goa ist bunt und abwechslungsreich. Und genau so ist unser Yoga!

Wir unterrichten im Garten, auf der Terrasse, heute Abend direkt zum Sonnenuntergang am Strand und auch die Yogastunde am heiligen Baum (über 700 Jahre alt) darf nicht fehlen. Es ist ein Traum, an so einzigartigen Plätzen und in der Natur und bei so herrlichen Temperaturen, Yoga zu unterrichten und zu üben. Unbeschreiblich.

Jetzt kommen ein paar Beweise, für unser sanftes Yoga in Goa. Und nach den Yoga-Bildern gibt es Eindrücke vom Natur-Markt in Mapsa. Dieser Markt findet jeden Tag statt und besticht durch sein unendliche Vielfalt, Fülle und es ist ein Eintauchen in das wahre Indien.

Was für ein toller Tag im Paradies.

Der Tag beginnt zum Sonnenaufgang mit der Meditation und endet nach dem Sonnenuntergang mit einem Gin-Tonic.

Na dann, Prost! Rituale müssen gepflegt werden.

P.S. Hier ist Teil 1 vom Goa Reisetagebuch. 

Impressionen vom Yoga und vom Natur-Markt!

2016_02_goa_reise_yoga_02_1Die Katze macht es vor, wie Entspannung funktioniert. Und der Hund im Hintergrund observiert!

2016_02_goa_reise_yoga_02_5

Das sind unsere Acre-Yoga-Mädels die freie Minuten für ihre Spielchen nutzen! Mehr zum Fliegen in den nächsten Tagen.

2016_02_goa_reise_yoga_02_4

Baddha Konasana mit Blöcken als Unterstützung. So lässt sich Yoga aushalten 😉

2016_02_goa_reise_yoga_02_7

Yoga an der Wand. Diese Form des Übels mag ich gerade sehr. Ausweichen ist da weniger möglich. Good for the body!

Kennst du schon unseren YOGABASICS YouTube Kanal?

Jeden Freitag ein neues Video auf YouTube für dich!

Über 11.000 Yogis haben uns auf YouTube abonniert. Freue dich auf inspirierende Yogastunden, Tutorials, Yoga-Anatomie-Serie, Übungen gegen Rückenschmerzen und ganz neu: Faszien Yoga Kurs exklusive auf Youtube.

Jetzt YouTube abonnieren!

2016_02_goa_reise_yoga_02_6

Aha-Erlebnisse im Austausch. Hier: Arme micro-beugen, um Platz im Schulterbereich zu schaffen. Wichtig!!

2016_02_goa_reise_yoga_02_3

Blumenketten für die Shopper.

2016_02_goa_reise_yoga_02_2

Anita (rechts) zeigt uns in den Markt und will uns doch nur in ihren Shop lotsen…

2016_02_goa_reise_yoga_02_9

Berge von scharfen Sachen

2016_02_goa_reise_yoga_02_12

Blumen über Blumen in der Markthalle

2016_02_goa_reise_yoga_02_11

 

Vorgestern auf der Techno-Party haben wir Mr. „Alchimist of the magic Tequilla“ getroffen. Wow! So eine coole Show an der bar hab ich noch nie gesehen. Es war der Hexenmeister des guten Tropfens. Übrigens war die Party very cool. Wir haben schön abgezappelt!!! An diesen Abend haben wir Gin Tonic durch Tequila  ersetzt. Wir Reiseyogis sind da sehr felxibel.

 

2016_02_goa_reise_yoga_02_8_gin_tonic

Übersicht Reisetagebuch Goa Indien 2016

Lust auf Yoga mit uns in Goa?

-> Infos und Termine zur nächsten Goa Yogareise findest du hier.

2016_03_yogareise_goa_indien_neu

Unser YOGABASICS EBook KOSTENLOS für dich!

Die 20 besten Yoga-Übungen

Wir schicken dir unser 70-seitiges Ebook im Tausch für deine E-Mailadresse zu. Falls Du dies nicht möchtest, kannst du alternativ das Ebook auch hier erwerben.

 Bitte hier eintragen:
Wir geben Deine Daten niemals an Dritte weiter. Du kannst Deine E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lese vor Deiner Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz sowie sowie die Informationen was nach der Eintragung deiner Daten passiert.
27 Februar 2016|0 Comments

About the Author:

Hi, ich bin Silvio. Im Jahr 2000 bin das erste mal in einem Yogakurs gestolpert. Seitdem bin ich vom Yogavirus infiziert. Ich liebe Yoga und ich lebe Yoga immer mehr. Yoga hat meinem Leben ganz viel Leichtigkeit und Freiheit geschenkt. Heute organisiere ich Yogareisen und unterrichte Yoga mit Herz und Leidenschaft. Komm mit auf meinem Yogaweg und lass Dich inspirieren. Ich freue mich auf Dich.

Leave A Comment

Ebook "20 besten Yoga-Übungen" für dichJetzt kostenlos downloaden >
+